0662-2066-0 [javascript protected email address] SUCHE

Volksschule Adnet als Leuchtturmprojekt für nachhaltiges Bauen

Beim Bau der neuen Volksschule Adnet spart die Salzburg Wohnbau durch die Zusammenarbeit mit der Leube Gruppe und Deisl-Beton rund 35 Tonnen CO2 ein.

Auch der laufende Schulbetrieb ist ganz auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit ausgerichtet. Es ist ein zukunftsweisendes Projekt, das die Salzburg Wohnbau im Auftrag der Gemeinde Adnet realisieren wird. In Zusammenarbeit mit der Leube Gruppe und Deisl-Beton wird mit der neuen Volksschule ein weiteres Musterbeispiel für angewandte Kreislaufwirtschaft und ressourcenschonendes Bauen entstehen. So werden durch den Einsatz von regionalem Recyclingbeton und Österreichs erstem grünen Zement in Summe rund 35 Tonnen CO2 eingespart und ca. 300 Tonnen Naturstein durch Sekundärrohstoffe ersetzt. Eine hybride Bauweise aus Holz, Beton und Glas nutzt dabei die bauphysikalischen Vorzüge der jeweiligen Baustoffe bestmöglich aus und gewährleistet eine ideale energetische Ausgangssituation im laufenden Betrieb.

Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Ressourcenschonung sind die zentralen Faktoren einer zukunftsorientierten Bauweise. Wir nutzen schon jetzt alle technischen und regionalen Möglichkeiten – auch, um unabhängiger von Lieferketten, übertriebenen Preiserhöhungen und sonstigen Unwägbarkeiten zu bauen.

„Die Baustoffe von heute sind die Rohstoffe von morgen. Diesen Ansatz verfolgen wir konsequent und machen damit Kreislaufwirtschaft auch wirtschaftlich
umsetzbar.“  so Geschäftsführer Roland Wernik

Die Salzburg Wohnbau beschäftigt sich bereits seit Jahren intensiv mit dem Thema nachhaltiges Bauen und setzt dabei auf innovative Konzepte. Mit unserer Art zu bauen haben wir schon ein Stück Kreislaufwirtschaft mehr erreicht und können auf mehrere umgesetzte Projekte verweisen. Da wir bei jedem neuen Projekt etwas besser werden wollen, arbeiten wir laufend mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft
zusammen. Ein gutes Beispiel dafür ist der geplante Bau der Volksschule Adnet, bei dem rund 1.000 Tonnen Recyclingbeton der Firma Deisl-Beton verbaut werden.

Geplanter Baubeginn für die Volksschule Adnet ist für das kommende Jahr geplant

Unter Mitnutzung des Bestandsgebäudes entsteht in Adnet eine neue Volksschule mit 12 Klassen und einer Nachmittagsbetreuung für rund 100 Kinder, die als eigener Bereich angedacht
ist.  Zu den weiteren Räumen zählen Aula, Speisesaal, Garderoben und Turnhalle. Zusätzlich gibt es einen barrierefreien Verbindungsgang zur gegenüberliegenden Mittelschule.