0662-2066-0 [javascript protected email address] SUCHE

Bürgermeistertag 2016

Für Salzburgs Gemeindevertreter hat er schon Tradition, der „Salzburg Wohnbau-Bürgermeistertag“, zu der die führende gemeinnützige Wohnbaugesellschaft Salzburgs heuer nach Maria Plain lud. Mehr als 60 Bürgermeisterinnen, Bürgermeister sowie Amtsleiter informierten sich aus erster Hand über Herausforderungen und Chancen des neuen Vergaberechts.

„Bürgermeister sind bei der Umsetzung von Kommunalbauten mit Fragen der Ausschreibung konfrontiert. Mit der Bundesvergabegesetz-Novelle kommen wieder viele Neuerungen in diesem Bereich hinzu. Gerade hier ist es von Bedeutung, gesicherte Informationen von Experten zu bekommen, um nicht mit Anfechtungen oder anderen Stolpersteinen konfrontiert zu sein“, sagt Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer DI Christian Struber. „Auch wenn ein Projekt europaweit auszuschreiben ist, gibt es Möglichkeiten der regionalen Kleinvergabe. Man muss nur wissen, unter welchen Umständen diese Ausnahmen genutzt werden können“, ergänzt Dr. Roland Wernik, Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer.

Gemeindebundpräsident Prof. Helmut Mödlhammer betonte in diesem Zusammenhang die Bedeutung der Gemeinden: „Die Gemeinden sind Motor bei den Investitionen. Sie sind Arbeitsplatzsicherer- und schaffer, indem Aufträge regional vergeben werden.“

Vertreten waren außerdem zwei starke Partner der Salzburg Wohnbau: Mag. Helmut Praniess, Generaldirektor der Hypo Salzburg, und Ing. Mag. Horst Ebner, Vorstandsdirektor der Salzburg AG. Weitere interessante Informationen gab es durch Vorträge der Salzburg Wohnbau-Experten. BM DI Thomas Maierhofer referierte zum Thema Projektabwicklung. Manfred Brandauer, GF Kommunal Service, fasste für die Gemeindevertreter die wichtigsten Neuerungen zu Sicherheit und Haftung in den Gemeinden zusammen. Dr. Martina Rainer-Ahamer klärte über die Vorteile auf, die Hausverwaltung von Gemeindewohnungen auszulagern.